Hohe Buche

Steine für die Ewigkeit

Wie eine Burg erhebt sich der Vulkan Hohe Buche über das Rheintal – 260 Höhenmeter sind es von seiner Kuppe bis hinunter zum Strom. Römische und neuzeitliche Steinbrüche erstrecken sich wie eine Galerie an einer steilen Hangkante, eingebettet in hohen Laubwald mit Farnen und Moosen.

Mächtige Basaltwände, übersät mit antiken Abbauspuren, erzählen von einem römischen Großprojekt: Dem Bau der Moselbrücke in Trier um 150 n. Chr. – eine Brücke, die noch heute dem Straßenverkehr standhält.

Highlights & Tipps

  • Romantisch-bizarre Steinbruchlandschaft
  • Gut erhaltene römische Abbauspuren

Ein Wanderweg führt durch eine keltische Befestigungsanlage zum Rhein-Panorama-Punkt oberhalb der Ortschaft Brohl-Lützing.

Adresse

An der K58 zwischen den Orten 56626 Kell und 56626 Eich

GPS-Koordinaten:

N50°26.611’
E007°20.049’

Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Manche sind essenziell, während andere uns helfen die Seite und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen.
Alle AkzeptierenNur Essenzielle close