Sprache:
Infozentrum: Rauschermühle 6, 56637 Plaidt
Telefon: 02632-9875-0, E-Mail: info@vulkanpark.com
Ettringer Lay

Ettringer Lay

Eine 40 Meter hohe Basaltlavawand und
Zeugnisse aus der neuzeitlichen Steinindustrie.

Jetzt entdecken

Museumslay Göpelwerk Mendig

Museumslay

Eine einzigartige Freiluftausstellung über die harte Arbeit
der Layer im Untertage-Basaltabbaugebiet in Mendig.

Jetzt entdecken

 

Rauscherpark mit Fluss Nette Plaidt/Saffig

Rauscherpark

Ein idyllischer Park mit Zeugnissen aus
200.000 Jahren Erdgeschichte in Plaidt/Saffig.

Jetzt entdecken

Mayener Grubenfeld

Die Geschichte des Mayener Grubenfeldes beginnt mit dem Ausbruch des Bellerberg-Vulkans vor rund 200.000 Jahren. Im Verlauf des Ausbruchs brachen die Flanken des Schlackenkegels an mehreren Stellen auf, so dass sich drei Lavaströme bildeten. Der in südliche Richtung ausfließende Lavastrom erkaltete und schuf damit das Mayener Grubenfeld. Dieses ist aufgrund seiner langen Geschichte eines der ältesten und wichtigsten Abbaugebiete von Basaltlava.

Vor rund 7.000 Jahren begann die Nutzung des Rohstoffs Basalt. Kelten fertigten sog. Napoleonshüte aus dem Rohstoff, also Reibsteine für das Mahlen von Getreide. Vor 2.000 Jahren erkannte Julius Caesar wie wertvoll Mayener Basalt für die Produktion hochwertiger Mühlsteine ist. Über Jahrhunderte hinweg wurde im Mayener Grubenfeld bis in die 50er Jahre letzten Jahrhunderts Basalt abgebaut. Daher finden sich hier römische Abbauspuren unmittelbar neben einem Elektrokran aus dem 20. Jahrhundert.

Ein Rundweg von ca. 2 km Länge führt durch die Grubenlandschaft, vorbei am idyllischen Silbersee und hinab in den erkalteten Lavastrom des Bellerberg-Vulkans mit seinen bizarren Säulenbildungen. Mehr als 50 bebilderte Schautafeln erzählen die Geschichte des Grubenfelds.

Basaltsäulen im Mayener Grubenfeld
Alte Kräne im Mayener Grubenfeld
Skulpturenpark Lapidea im Mayener Grubenfeld

Der Zugang zum Mayener Grubenfeld erfolgt durch den (kostenfreien) Informationsbereich von Terra Vulcania. Lassen Sie sich hierdurch nicht von einem Besuch des Geländes abhalten! Das Grubenfeld kann uneingeschränkt und kostenfrei besichtigt werden!

Zeitbedarf

Für Ihren Spaziergang durchs Mayener Grubenfeld sollten Sie sich mindestens 1 Stunde Zeit nehmen.  

Unser Tipp

Am Rande des Mayener Grubenfelds eröffnete 2012 die Vulkanpark-Attraktion "Terra Vulcania". Unter dem Titel "SteinZeiten" dreht sich hier alles um die Geschichte des Basaltabbaus in der Eifelstadt Mayen. Testen Sie Ihre Kräfte und erfahren Sie, wie hart die Arbeit der Layer war.  

Adresse/Anfahrt/GPS-Koordinaten

Den Eingang zum Mayener Grubenfeld finden Sie unter der Adresse:

An den Mühlsteinen 7, 56727 Mayen.

Für Geo-Cacher: Der Startpunkt des Rundwegs durchs Mayener Grubenfeld befindet sich bei den GPS-Koordinaten N50°19.954' E007°14.276'

©  2017  VULKANPARK GmbH - Alle Rechte vorbehalten.02632-9875-0 | Kontakt | Anfahrt | Impressum
###MOBILE_LINK###
  • Home